Haushaltsplan 2016

Bereits Anfang des Jahres wurde der Haushalt für die Gemeinde Ziesendorf beschlossen. Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde in größere Vorhaben investieren.

Modernisierung der Straßenbeleuchtung
Rund 15.000 Euro sind für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung vorgesehen. Im Gemeindegebiet befinden sich derzeit noch 44 alte Beleuchtungsmasten aus Beton. Diese gilt es nun schrittweise gegen moderne Stahlmasten auszutauschen. Damit soll nicht zuletzt der Verkehrssicherheit Sorge getragen werden. Denn die Standsicherheit der alten Beton-Masten und der Schutz spannungsführender Teile sind nur noch notdürftig bis gar nicht mehr gegeben.

Im ersten Schritt sollen bis zu 20 Masten ausgetauscht werden. Die Fortführung ist für das nächste Jahr vorgesehen. Weiterhin ist geplant die Beleuchtungsanlage in der Straße Dorfplatz zu erweitern. Auch die PKW-Stellflächen am Gutshaus sollen beleuchtet werden.

Ein weiteres Projekt der Gemeinde ist die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED. Rund 170 Straßenleuchten sind derzeit noch nicht auf LED-Beleuchtung umgestellt. Teilweise können diese bei Ausfall des Leuchtmittels nicht mehr nachgerüstet werden, da die benötigten HQL-Lampen seit 2015 nicht mehr einsetzbar sind. Mit Blick auf zukünftige Energieeinsparungen könnten bei einer Umrüstung der Leuchtköpfe auf LED bis zu 50 % eingespart werden. Für eine vorbereitende Planung sind rund 10.000 Euro vorgesehen. Damit gilt es entsprechende Fördermittel zu beantragen.

Gemeindezentrum
Gut 20.000 Euro sind für die Planung eines Gemeindezentrums vorgesehen. Die Idee ist hier ein multiples Haus als zentralen Anlaufpunkt zu etablieren. Ganz nach dem Prinzip eines Mehrfunktionenhauses könnte dieses perspektivisch als gemeinschaftlicher Treffpunkt für Information, Kommunikation, Dienstleistung und Aktivitäten dienen. Besonderer Fokus liegt darauf, tage- oder stundenweise Dienstleistungen anbieten zu können.

Rad- und Wanderweg
Zusammen mit der Gemeinde Bröbberow ist der Ausbau eines Rad- und Wanderweges zwischen Bröbberow, Matersen und Ziesendorf geplant. Dafür sind rund 10.000 Euro vorgesehen. Fördermittel sollen entsprechend beantragt werden.

Breitbandversorgung
„Laut Telekom soll sich die DSL-Geschwindigkeit schon bald verbessern.“, kündigte der Bürgermeister Thomas Witt an. Die Telekom hatte bereits Schaltschränke aufgerüstet. Auch Rohrleitungen werden sukzessive verlegt und neue Kabel eingezogen. Erklärtes Ziel der Telekom sei es, bis Sommer dieses Jahres eine Standardversorgung in der Gemeinde zu gewährleisten.

Jugend & Soziales
Die Errichtung des Spielplatzes in Fahrenholz läuft bereits auf Hochtouren. In Eigeninitiative und Dank der Unterstützung aus Spenden, entsteht dort ein Spielplatz, der schon bald zum toben, spielen und zum Verweilen von Eltern und Großeltern einladen soll.

Ein weiterer Spielplatz soll auch in Buchholz entstehen. Erste Ideen wurden bereits gesammelt. Für die konkrete Planung sind rund 10.000 Euro vorgesehen.

 

Redaktion Öffentlichkeitsarbeit

Diesen Artikel ausdrucken